Fahrzeugsegnung Pressebericht

 

*** Fahrzeugweihe mit buntem Rahmenprogramm am 17.09.2017 ***

*** Gemeinde investiert 400.000 Euro in Sicherheit! ***

*** 40 aktive Feuerwehr Frauen und Männer aus der Partnergemeinde Oberdrauburg zu Gast! ***

 

 

Ein Jahr nach der Bestellung stand das neue Feuerwehrfahrzeug für die Gemeinde Türkenfeld zur Abholung bereit bereit. Eine Abordnung, bestehend aus 6 Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr, machte sich am 08.06.2017 auf den Weg nach Leonding in Österreich um das Fahrzeug bei einer zweitägigen Abnahme und Schulung auf Herz und Nieren zu prüfen.

Das Feuerwehrfahrzeug ist ein LF20, aufgebaut durch die Firma Rosenbauer auf einen MAN TGM 13.90 4x4 mit 290 PS. Es verfügt über einen 2000 Liter fassenden Löschwassertank und einer Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Leistung von 3500Liter/Minute bei 10 bar Ausgangsdruck.

In dem Löschfahrzeug sind über 150 Ausrüstungsgegenstände verladen. Zusätzlich zur Beladung für die Brandbekämpfung sind Geräte wie Wassersauger, Motorsäge, Chemikalienschutzanzüge eine Rettungsplattform und auch ein Auf- und Abseilgerät verladen. Mit diesem können zum Beispiel Personen aus einem Schacht gerettet oder von einem Dach abgeseilt werden.

Ein neues Fahrzeug bringt natürlich erst einmal viel Arbeit mit sich. Die Mannschaft muss auf die neuen Geräte geschult werden. Hierzu wurden in den letzten Wochen viele Übungen abgehalten.

Die Kosten für das Fahrzeug belaufen sich auf ca. 400.000 Euro, wovon es einen Zuschuss des Freistaates Bayern in Höhe von 100.000 Euro gab. Das Fahrzeug wird in der Gemeinde nun für mindestens 25 Jahre seinen Dienst leisten.

Die offizielle Übergabe des Fahrzeuges durch die Gemeinde findet am Sonntag den 17.09.2017 statt. Der Tag beginnt um 9:45 Uhr mit einem Gottesdienst im Türkenfelder Schloßhof. Die Segnung des Fahrzeugs findet im Anschluss statt. Für die musikalische Umrahmung zeichnet die Blaskapelle Türkenfeld verantwortlich. Die Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, nach dem Mittagessen das neue Fahrzeug zu besichtigen.

Vize-Bürgermeister Emanuel Staffler, der seit Ende August den erkrankten Ersten Bürgermeister Pius Keller vertritt, freut sich besonders über die Anwesenheit von Vertretern der Partnergemeinde Oberdrauburg. „Gemeinsam mit den Ortsvereinen ist es gelungen, die Partnerschaft zwischen Türkenfeld und Oberdrauburg in den letzten Jahren wieder mit Leben zu füllen", so Staffler. Die Anwesenheit von rund 40 Feuerwehr-Aktiven aus dem Kärntner Ort ist ein Beweis hierfür.